Navigation

Markttag des Wissens in Fürth – 26. Mai

"Markttag des Wissens" in Fürth. (Bild: FAU/Harald Sippel)

Wissen in Bewegung – Markttage des Wissens

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg  nutzt ihr 275-jähriges Jubiläum, um sich mit Menschen da auszutauschen, wo sie ohnehin sind: auf den Marktplätzen. Am Samstag, 26. Mai, präsentierten FAU-Wissenschaftler von 9 bis 15 Uhr an Ständen auf dem Fürther Bahnhofplatz ihre Forschung und stehen den Bürgern Rede und Antwort.

Die Marktstände der FAU standen alle unter bestimmten Schlagwörtern und spiegelten dabei die Themenvielfalt der Universität wider. Technisch ging es beispielsweise am Stand „Mensch & Maschine“ zu: Das RoboLab des Lehrstuhls für Informationstechnik mit Schwerpunkt Kommunikationselektronik brachte einen autonom fahrenden Roboter auf den Markplatz. Unter dem Motto „Struktur & Chaos“ zeigte der Lehrstuhl für Feststoff- und Grenzflächenverfahrenstechnik bioinspirierte Strukturen zur Flüssigkeitsabweisung: Hier lernten Neugierige, welche Eigenschaften beispielsweise von der Lotuspflanze und von Schmetterlingsflügeln für industrielle Anwendungen kopiert werden. Am Stand „Wort & Bild“ stand hingegen Sprache im Vordergrund. Der Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft stellte das Fränkische Wörterbuch mithilfe einer Hörstation vor. Und mit einem Mundart-Quiz konnten Interessierte dem Dialekt, der in der Metropolregion überall zu hören ist, auf den Grund gehen. Und die Bioverfahrenstechniker dürften natürlich auch nicht fehlen: Am Stand „Hopfen & Malz“ erfuhren Neugierige alles zum Brauprozess des FAU-Jubiläumsbiers „Helles Köpfchen“. Dieses konnten Sie auch gleich in einer Verköstigungsaktion in der nahegelegenen Bierothek probieren.

Der nächste (und letzte) Markttag des Wissens findet am 9. Juni in Nürnberg statt.